Den fünften Tag haben wir in Granada verbracht. Nach dem Frühstück haben wir uns gemeinsam auf den Weg zur Alhambra gemacht. Nachdem wir den steilen Anstieg überwunden haben, trafen wir uns um 12 Uhr vor dem Eingang der Alhambra mit unserem Reiseführer Fernando. Die Führung betrug insgesamt 3 Stunden.

Von vielen Eindrücken geprägt, verließen wir die Alhambra und hatten Zeit zur freien Verfügung, die von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern vielfältig genutzt worden ist. Abends hörten wir uns ein Referat zum Thema “Sevilla” an. Danach haben wir uns eine Flamenco-Show angeschaut, die bei einem Gläschen Tinto oder Bier für die meisten durchaus unterhaltsam war.