Am nächsten Morgen habe ich erst einmal ein wenig ausgeschlafen und die Füße hochgelegt. So habe ich mich erst gegen 11 Uhr wieder auf den Weg zum Brandenburger Tor gemacht, nachdem ich vorher meinen Koffer am Hauptbahnhof eingeschlossen habe. Dort angekommen habe ich jedoch nicht noch einmal das Brandenburger Tor, sondern Madame Tussauds besucht. Dabei sind einige lustige Schnappschüsse mit dem einen oder anderen Promi entstanden.

Im Anschluss ging es wieder zurück zum Bahnhof und mit dem ICE über Karlsruhe zurück nach Pforzheim.

Leider mit einem etwas langem Aufenthalt in Karlsruhe, da ich den Anschlusszug um 2 Minuten verpasst hatte und somit eine Stunde zusätzlich warten musste.

Damit geht ein schönes Wochenende in Berlin mit über 50.000 Schritten zu Ende, aber ich hatte eine Menge Spaß und würde es jederzeit wieder tun.